Leandro-Kenzo vom Flüglinger Berg

Leandro-Kenzo vom Flüglinger Berg

Hallo lieber Hompage-Besucher,

hier möchte sich nun mein „Leandro-Kenzo vom Flüglinger Berg“ etwas näher vorstellen, denn er hat eine Menge auf dem Herzen:

1

„Miau, mein Rufname ist „Kenzo“ und ich bin ein unwiderstehlicher Schmusekater!

Ich bin am 11.11.2010 geboren und durfte dann zu den „Cashmere-Pearls“ umziehen. Ich habe mich perfekt entwickelt und durfte auch Rassekatzenausstellungen besuchen! Da erhielt ich sogar den Titel „Champion“. Einfach gesagt: Ich war der Herr im Haus und sogar ein ganz Lieber obendrauf!
Aber eines Tages wurde ich dann kastriert und durfte mit meinem Sohn „Balou of Cashmere Pearls“ ( geb.: 04.05.2012 ) zu einem netten Pärchen umziehen.
Doch am 07.10.2018 wurden wir Beide von heute auf morgen nach Donauwörth gefahren und bei den Cashmere-Pearls, in einer ca.15Min. Aktion, abgegeben.
Warum? Nach so vielen gemeinsamen Jahren mit unseren lieben Menschen! Tja, das weiß unser jetziges liebes Frauchen bis heute nicht ganz genau. Aber das war wahrscheinlich das Beste was uns passieren konnte, sagt sie manchmal zu mir. Sie erzählt euch bestimmt mehr darüber, falls es jemanden gibt, der sich in uns verliebt!...
...Denn ich habe meine Herzdame gefunden! Sie heißt „Fee-Mila of Cashmere Pearls“! Rufname:„Mila“! Und ich bin ihr Herzblatt geworden! Alles Wissenswerte über meine „Mila“ finden Sie unter der Rubrik „Katzen“, wobei sie am 16.07.2018 kastriert wurde, dieses wichtige Detail steht da noch nicht dabei.

2

Wir wünschen uns nun Beide von Herzen einen genauso lieben Platz und liebe Menschen, wie wir momentan auch genießen dürfen. Wir danken es mit unserer ganzen Liebe! Versprochen!

3

PS: Auch Balou würde gerne zu einem lieben Katzenmädchen oder einer lieben Katzendame umziehen!
Und vielleicht öffnet sich ja auch für meinen äußerst liebenswürdigen Sohn „Balou“ ein Türchen mit viel, viel Glück dahinter!

 4

So und nun gebe ich das „Miau“ wieder an mein Frauchen zurück und bedanke mich für die Zeit, die Sie sich zum Lesen genommen haben und vielleicht nun auch Kontakt mit Frauchen aufnehmen werden, um uns in natura kennenzulernen. „Miau, Miau, Miau“ !“

567

Liebe Leser,
der Kurzgeschichte von meinem Kenzo habe ich nicht mehr viel hinzuzufügen.

Natürlich sind alle meine Birmchen in einem kerngesundem Zustand, ebenfalls geimpft und entwurmt. Mila und Balou tragen einen Transponder. Kenzo ist in den Ohren tätowiert (damals war das Standard). Bei Mila wurde zudem im Zuge der Kastration auch der Zahnstein entfernt, wobei dieser wirklich extrem minimal war.

Sollten Sie sich ein Leben mit meinen Lieben vorstellen können, freue ich mich wenn Sie mich entweder schriftlich oder telefonisch kontaktieren.

 

       Eine Katze vermag
                              eine Wüste
                                        in ein Paradies
                                                                    zu verwandeln.